Zurück zu Freewar.de

User anschauen


Name

flauschiges Baca

Dieses Profil wurde bereits 23.894 mal angeschaut.


flauschiges Baca ist Sponsor von freewar.de. Das ganze freewar.de Team dankt flauschiges Baca für die Unterstützung.

Erfahrung

1.040.356 Punkte (Rang) - (Errungenschaften)


Geschlecht

neutral


Clan:

Un felice Sorriso


Beschreibung



"Man muss etwas Neues machen,
um etwas Neues zu sehen."

Kaufe Goldfäden zu 8.000gm pro, Mooswurzel-Essenzen zu 15.000gm pro, 3x Seidenöl 50.000gm pro und suche die Schwarmkönigin! =)

 user posted image


Cateros (Clantelepathie): bzw. wie heißt dieser anderer Effekt? :S
kleines EkeL (Clantelepathie): Phasenrisse? Phasenortung?
Cateros (Clantelepathie): Ortung
Cateros (Clantelepathie): ich hatte das ne Zeitlang täglich... jetzt weiß ich nicht mehr, wann ich das das letzte mal hatte...
kleines EkeL (Clantelepathie): Hört sich an wie ein Mann, der über Blowjobs nach der Hochzeit redet...

Nori (Clantelepathie): ich mag grad meine volle gruppe nicht opfern
Bacardi (Clantelepathie): Opfern, opfern, opfern :P Veris Schwanz kann dann Blacki haben :P
Nori (Clantelepathie): dieses kopfkino :D
Bacardi (Clantelepathie): :P
Bacardi schreit: Blacki freust du dich? :->
Fareel-Khur schreit: schau einfach, ob er mit dem Schwanz wedelt





Baca's Lieblings Philosophie
Vor langer Zeit existierte einmal eine wunderschöne, kleine Insel. Auf dieser Insel waren alle Gefühle der Menschen zu Hause: Der Humor und die gute Laune, die Traurigkeit und die Einsamkeit, das Glück und das Wissen und all die vielen anderen Gefühle. Natürlich lebte auch die Liebe dort.
Eines Tages wurde den Gefühlen jedoch überraschend mitgeteilt, dass die Insel sinken würde. Also machten alle ihre Schiffe seeklar, um die Insel zu verlassen. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten, denn sie hing sehr an ihrer Insel.
Bevor die Insel sank, bat die Liebe die anderen um Hilfe.
Als der Reichtum auf einem sehr luxuriösen Schiff die Insel verließ, fragte ihn die Liebe: “Reichtum, kannst du mich mitnehmen?”
“Nein, ich kann nicht. Auf meinem Schiff habe ich sehr viel Gold, Silber und Edelsteine. Da ist kein Platz mehr für dich.”
Also fragte die Liebe den Stolz, der auf einem wunderbaren Schiff vorbeikam. “Stolz, bitte, kannst du mich mitnehmen?”
“Liebe, ich kann dich nicht mitnehmen”, antwortete der Stolz, “hier ist alles perfekt und du könntest mein schönes Schiff beschädigen.”
Als nächstes fragte die Liebe die Traurigkeit: “Traurigkeit, bitte nimm du mich mit.”
“Oh Liebe”, sagte die Traurigkeit, “ich bin so traurig, dass ich allein bleiben muss.”
Als die gute Laune losfuhr, war sie so zufrieden und ausgelassen, dass sie nicht einmal hörte, dass die Liebe sie rief.
Plötzlich aber rief eine Stimme: “Komm Liebe, ich nehme dich mit.”
Die Liebe war so dankbar und so glücklich, dass sie ganz und gar vergaß, ihren Retter nach seinem Namen zu fragen.
Später fragte die Liebe das Wissen: “Wissen, kannst du mir vielleicht sagen, wer es war, der mir geholfen hat?”
“Ja sicher”, antwortete das Wissen, “das war die Zeit.”
“Die Zeit?” fragte die Liebe erstaunt, “Warum hat mir die Zeit denn geholfen?

Und das Wissen antwortete: “Weil nur die Zeit versteht, wie wichtig die Liebe im Leben ist.”


Oibaf <-> Supplex
Supplex <-> SkyCargo
SkyCargo <-> Neon Highway
Neon Highway <-> Schneeteufel
Schneeteufel <-> Bacardi BlackOut
Bacardi Blackout <-> flauschiges Baca
flauschiges Baca <-> Lougarou
Lougarou <-> Zimtsternchen
Zimtsternchen <-> Bacardi


Freundschaft
 user posted image
Eines Tages stand ein junger Mann mitten in der Stadt und erklärte, dass er das schönste Herz im ganzen Tal habe. Eine große Menschenmenge versammelte sich und sie alle bewunderten sein Herz, denn es war perfekt. Es gab keinen Fleck oder Fehler in ihm. Ja, sie alle gaben ihm Recht, es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten. Der junge Mann war sehr stolz und prahlte noch lauter über sein schönes Herz.

Plötzlich tauchte ein alter Mann vor der Menge auf und sagte: "Nun, dein Herz ist nicht annähernd so schön, wie meines." Die Menschenmenge und der junge Mann schauten das Herz des alten Mannes an.
Es schlug kräftig, aber es war voller Narben, es hatte Stellen, wo Stücke entfernt und durch andere ersetzt worden waren. Aber sie passten nicht richtig und es gab einige ausgefranste Ecken...Genau gesagt, waren an einigen Stellen tiefe Furchen, in denen ganze Teile fehlten. Die Leute starrten ihn an und dachten: Wie kann er behaupten, sein Herz sei schöner?

Der junge Mann schaute auf des alten Mannes Herz, sah dessen Zustand und lachte: "Du musst scherzen", sagte er, "dein Herz mit meinem zu vergleichen. Meines ist perfekt und deines ist ein Durcheinander aus Narben und Tränen."

"Ja", sagte der alte Mann, "deines sieht perfekt aus, aber ich würde niemals mit dir tauschen. Jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe gegeben habe. Ich reiße ein Stück meines Herzens heraus und reiche es ihnen und oft geben sie mir ein Stück ihres Herzens, das in die leere Stelle meines Herzens passt. Aber weil die Stücke nicht genau passen, habe ich einige raue Kanten, die ich sehr schätze, denn sie erinnern mich an die Liebe, die wir teilten. Manchmal habe ich auch ein Stück meines Herzens gegeben, ohne dass mir der andere ein Stück seines Herzens zurückgegeben hat. Das sind die leeren Furchen. Liebe geben heißt manchmal auch ein Risiko einzugehen. Auch wenn diese Furchen schmerzhaft sind, bleiben sie offen und auch sie erinnern mich an die Liebe, die ich für diese Menschen empfinde. Ich hoffe, dass sie eines Tages zurückkehren und den Platz ausfüllen werden. Erkennst du jetzt, was wahre Schönheit ist?"

Der junge Mann stand still da und Tränen rannen über seine Wangen.
Er ging auf den alten Mann zu, griff nach seinem perfekten jungen und schönen Herzen und riss ein Stück heraus. Er bot es dem alten Mann mit zitternden Händen an. Der alte Mann nahm das Angebot an, setzte es in sein Herz. Er nahm dann ein Stück seines alten vernarbten Herzens und füllte damit
die Wunde in des jungen Mannes Herzen. Es passte nicht perfekt, da es einige ausgefranste Ränder hatte.

Der junge Mann sah sein Herz an, nicht mehr perfekt, aber schöner als je zuvor, denn er spürte die Liebe des alten Mannes in sein Herz fließen. Sie umarmten sich und gingen fort, Seite an Seite.


Leute die für immer aus der Welt gegangen sind die ich nie vergessen werde!

Bellerophon, Dani of Lancaster, flauschiges Daé, Inspector Very Long, Phil Van Vaan, Silentia Van Vaan, Aerith


Dienstleistungen
 user posted image



-Lebensenergie

-Waffenkunst +5

-Pflanzenkunde bis 80

-Zauber- und Phasentruhöffnung (Bis 97k PE und Stufe 40)

-Labortechnik

-Handwerkskunst bis 19

-Magieverlängerung 332%/375%/442%

-Zaubertruhen bis 40

-Zaubertresore bis 40


Geschichte
 user posted image


Mein Clan
 user posted image
Wir sind zurzeit auf der Suche nach Neuen Mitgliedern! Ihr könnt einfach an Bacardi/Zimtsternchen oder Nori einen Brief schreiben.
Der Clan ist sehr aktiv und eher auf Gruppen und NPC-Jagd spezialisiert, der eine oder andere bewegt sich ab und zu als PK.
Zu Clankriegen sind wir nicht abgeneigt, jedoch nur wenn keine Screens oder Berichte ins Profil/Clanprofil gestellt werden!


Momentaner Mitgliederstand: 42 von 44



Dies und das

Towly (Clantelepathie): Haha du doof ich kann doch gar nich aufm fels
Bacardi (Clantelepathie): du doof auch, du versucht hast!
Bacardi (Gruppentelepathie): [Anwender] wirf einen Kaktuspfeil voller Honig auf [Spieler]. Kurzezeit danach hört man ein lautes schwirren. Ehe sich [Spieler] umsieht ist er umkuschelt von tausenden Bienen die sich am Honig begnügen.
Bacardi (Gruppentelepathie): und beim Spieler kommt folgende meldung: Kuschelbienen! [Anwender] will dir sagen; Er/sie liebe dich!
Bacardi (Gruppentelepathie): kuckiii :)
Bacardi (Gruppentelepathie): Mein neues Unique wird heissen: Kuschelbienen
Kalitzi de Skorpion (Gruppentelepathie): ui..süüß^^
Bacardi (Gruppentelepathie): [Anwender] wirf einen Kaktuspfeil voller Honig auf [Spieler]. Kurzezeit danach hört man ein lautes schwirren. Ehe sich [Spieler] umsieht ist er umkuschelt von tausenden Bienen die sich am Honig begnügen.
Timothy Truckle (Gruppentelepathie): ferkel
Kalitzi de Skorpion (Gruppentelepathie): ja ja timo.du und deien ferkelhaften gedanken..ggg
Bacardi (Gruppentelepathie): und beim Spieler kommt folgende meldung: Kuschelbienen! [Anwender] will dir sagen; Er/sie liebe dich!
Timothy Truckle (Gruppentelepathie): ;D
Bacardi (Gruppentelepathie): Und bei timo mache ich den text ganz anders/speziell
Bacardi (Gruppentelepathie): [anwender] schmiert TIMO Honig um die Nippel! Kurze Zeit sieht man Bienen daran LECKEN
Bacardi (Gruppentelepathie): genug ferkelhaft? :)
Kalitzi de Skorpion (Gruppentelepathie): ^^

Bacardi greift Blattspinne mit der Waffe stabile Chaossense an
Blattspinne stirbt im Kampf, verliert einen Teil seiner Items und alles Gold
Bacardi nimmt 12 Goldmünzen.
Bacardi nimmt das Item 'globale Auferstehung' << am 19.2 nach 8 JAHREN die erste ;)


flauschiges Baca gibt eiserne Hartplattenwand an Blutige Pfad Gottes
flammender Geisterschild an Lostboy
Hartrindenschild an Tapra
Bacardi gibt Amulett des Wissens an Tapra
flauschiges Baca gibt Mantel der Ablenkung an Rainbow
Bacardi gibt Kampflibelle an bluescherox

Bacardi greift Abgesandter der Eiswelt mit der Waffe stabile Chaossense an
Abgesandter der Eiswelt stirbt im Kampf, verliert einen Teil seiner Items und alles Gold
Bacardi nimmt 8 Goldmünzen.
Bacardi beginnt kurz zu leuchten, wird von starker, magischer Energie durchströmt und erhält einen Erfahrungspunkt.
Bacardi nimmt das Item 'Taschenuhr'
Bacardi nimmt das Item 'Wissenskapsel'
Bacardi nimmt das Item 'Mantel der Ablenkung'




Bacardi hat das NPC Vulkandämon getötet, was eine besondere Wissens-Inspiration für die gesamte Gruppe und ihn selbst bringt. Dadurch verkürzt sich die Lernzeit der aktuellen Charakterfähigkeit jedes Gruppenmitglieds um 9627 Sekunden.

 user posted image


[/size]












Alter

29


Rasse

Keuroner
Die Keuroner sind intelligente, humanoide Spinnenwesen, mit vielen Beinen und Augen und einem starken Beißapparat. Sie tolerieren die Natla und sind mit den Serum-Geistern verbündet, weshalb sie indirekt die dunkle Zusammenkunft unterstützen. Allen anderen Rassen gegenüber sind sie allerdings feindlich gesinnt, sogar gegenüber ihrer eigenen Rasse.


Weiter zu Freewar.de